foto... und meine Familie


Ich heiße Sabrina Zöllner und bin am 05.03.1981 in Weimar/Thüringen geboren. Mit meinen Mann Christian bin ich seit Dezember 2012 verheiratet und wir haben zwei gemeinsame Töchter (*05/2012 und *08/2015). Wir wohnen in einem großen Haus mit Garten in Mörlenbach.

Eigentlich habe ich BWL an der Friedrich Schiller Universität in Jena/Thüringen studiert (Dipl.-Kffr.) und war auch einige Jahre in der Personalberatung in Berlin, Leipzig und zuletzt Mannheim tätig. Jedoch habe ich schon immer nebenbei als Babysitter, Betreuer und auch Trainer (C-Trainer für Karate) für Kinder ab 2 Jahren gearbeitet. Bereits vor meiner Schwangerschaft ist dann der Wunsch in mir immer stärker geworden mein Hobby zum Beruf zu machen. Ende 2010 habe ich den Schritt gewagt und habe 2011 meine Ausbildung zur Tagespflegeperson nach dem DJI-Curriculum absolviert. Die Ausbildung habe ich über das Jugendamt Mannheim sowie die Caritas Mannheim bis Ende 2011 absolviert. Vor unseren Umzug nach Mörlenbach 2012 war ich somit zunächst in Mannheim Tagesmutter.

Neben meiner Tätigkeit als Tagesmutter studiere ich "Bildungswissenschaften" (Fernstudium an der Universität Hagen) um mich im Bereich der kindlichen Bildung und Förderung weiter zu bilden.

Meine Arbeit, in der ich mich auch viel engagiere, macht mir nach wie vor sehr große Freude und mit einer guten Organisation bringe ich meine Arbeit und mein Privatleben gut in Einklang.

Da meine Schwägerin und Schwiegermama ebenfalls Tagesmütter sind und ich regelmäßig mit anderen Tagesmüttern im Austausch stehe, bin ich immer über die "neuesten Neuigkeiten" informiert.

Ein großes Interessengebiet von mir sind "tiergestützte Aktivitäten" und ich versuche diese bei Gelegenheit spielerisch in den Tagespflegealtag mit einfließen zu lassen. Über dieses Thema habe ich auch meine Hausarbeit zum Abschluss der Ausbildung verfasst "Ansätze zur Einbindung von tiergestützten Aktivitäten in die Kindertagespflege im Rahmen der Förderung der Entwicklungsfelder Körper, Sinne sowie Gefühl & Mitgefühl".


ChristianMein Mann Christian ist im August 1974 geboren und arbeitet als freier und unabhängiger Versicherungsmakler. Christians Leidenschaft ist Tischtennis und er spielt mit voller Hingabe in der 5. Mannschaft vom TTC 1946 Weinheim. Außerdem engagiert er sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Vorstand des TTC 1946 Weinheim als Kassenwart (2. Bundesliga-Verein).
Mein Mann hat sein Büro bei uns in der Wohnung in der 1. Etage. Dadurch haben meine Tageskinder auch Kontakt zu Christian. Außerdem ist er ein sehr guter Koch und übermimmt oftmals für mich das kochen :-) Manchmal spielen wir auch gemeinsam mit den Kindern im Garten Ball. Alle handwerklichen Aufgaben - auch die in den Kinderräumen - gebe ich gern an meinen Mann ab :-)



Zu unserer Familie gehören noch 4 Kaninchen, 4 Meerschweinchen und 4 Katzen. Die Nager leben in einer großen "Hasienda" im Garten. Die Katzen sind meistens den ganzen Tag draußen oder schlafen irgendwo versteckt in der Wohnung.

Wusel - unser verschmuster Kater. Er schaut ab und zu bei den Kindern vorbei und lässt sich auch gern streicheln. Aber am liebsten schläft er im Kaninchenstall.
                                                                       
wuselwusel2

Becky - unsere ängstliche Katzendame die sich immer versteckt. Sie schläft auch gern im Kaninchenstall.
Beckie

Oma - sie heißt nicht nur so, sondern ist auch schon so alt. Sie verschläft meist den gesamten Tag im Schlafzimmer.
OmaOma2

Marry - unsere scheue und etwas zu rund geratene Katzendame. Sie ist immer da wo Oma ist.
Marry1

Maggie - unsere anhängliche und neugierige "Deutsche Riesen-Dame" (8kg). Sie läuft frei im Garten herum und guckt immer was die Kinder so machen. Sie liebt es wenn die Kinder mit Möhren und Äpfeln bewaffnet in den Garten kommen. Sie ist sozusagen "mittendrin und immer dabei".
Maggie1Maggie2Maggie3

Bam Bam - der Partner von Maggie. Er ist nicht mal halb so groß wie Maggie und noch etwas scheu.
bambam

Escada - eine sehr scheue und manchmal sehr zickige Dame.
Escada

Bernd - der ruhige Partner von Escada beim gemeinsamen Frühstück mit Meerschweinchen Teddy.
Bernd

Chip, Teddy, Rotti, Toffi (v.l.o.n.r.u.) - unsere Meerscheinchen-Männer. Sie sind aber sehr scheu und fliehen meist vor den Kindern.
Chipteddyrottitoffi